Modulare, temporäre Hallen – vollständig kundenspezifisch für eine Druckerei

Temporäre Halle von HTS INDUSTRIE
Leichtbauhalle mit transluzentem Dach
Modulare temporäre Halle als Werkstatt
  • Gebäude

    Wärmeisolierte, temporäre Lagerhalle der L-Serie

  • Breite

    30,00 & 15,00m

  • Länge

    63,00 & 40,00m

  • Seitenhöhe

    5,20 & 6,20m

  • Dachtyp

    Thermodachsystem

Anforderung

Nachdem ihr bisheriger Lieferant sehr enttäuschend war, hat sich eine der führenden Druckereien in Großbritannien für zwei maßgeschneiderte, modulare, temporäre Hallen an HTS INDUSTRIE gewandt. Der Kunde ist auf Broschüren, Magazine und den allgemeinen kommerziellen Druck spezialisiert, und benötigt durch die steigende Anzahl an Aufträgen mehr Produktions- und Lagerraum vor Ort.  Zwar setzen sie bereits temporäre Gebäude als Teil ihrer Geschäftsstrategie ein, doch als sie ihr bestehender Lieferant hängen ließ, machten sie sich auf die Suche nach einem professionelleren Partner.

Neben der Unzuverlässigkeit war sich der Kunde außerdem nicht sicher, ob der bisherige Lieferant den kundenspezifischen Anforderungen für dieses neue Produkt nachkommen könnte, vor allem in Bezug auf den unebenen Grund, knappen verfügbaren Raum und die Montage über einer Hauptgasleitung.

Lösung von HTS INDUSTRIE

Mit ihren ausgezeichneten Fachkenntnissen hat das Design-Team im Hauptsitz zwei maßgeschneiderte temporäre modulare Hallen geschaffen, die nicht nur sämtliche Probleme aufgrund von Gelände, Raum und Betrieb beseitigen würden, sondern dem Kunden außerdem ein weit überlegenes Produkt gegenüber seinen bestehenden temporären Gebäuden bietet.

  • isolierte Lagerhalle mit einer Fläche von 15,00 m x 40,00 m und einer Wandhöhe von 6,20 m
  • 2 Schnelllauftore und 4 Mitarbeitertüren – innerhalb von 2 Tagen aufgebaut
  • isolierte Werkstatthalle mit einer Fläche von 30,00 m x 63,00 m und einer Wandhöhe von 5,20 m
  • 3 Schnelllauftore und 3 Mitarbeitertüren – innerhalb von 1 Woche aufgebaut

Beide Hallen wurden mit einem Thermo-Dach- und Giebelsystem, 40mm Komposit-Wandpaneelen und einem externen Dachrinnensystem mit Fallrohren konstruiert. Aufgrund einer Eisenbahnstrecke am hinteren Teil des Standorts und einer Hauptgasleitung musste das Lagergebäude nach sehr spezifischen Anforderungen in Bezug auf Größe und Form hergestellt werden.

Nutzen

Der Kunde kann sich nun für temporäre Hallen auf seinen Lieferanten verlassen – und zwar nicht nur für serienmäßige, hochqualitative Gebäude, sondern auch für vollständig angepasste Lösungen, die vorhandenen Raum maximal ausnutzen. Diese zwei Hallen haben einen Wert aus ungenutztem Raum am Standort geschaffen und außerdem für zusätzlichen Stau- und Werkstattraum für die steigende Anzahl an Bestellungen gesorgt. Und das alles bei minimalen Kosten, Fertigstellungszeit und ohne Schwierigkeiten.